Styling-Tipps für kurvenreiche Frauen

Foto: Jutta Rogge-Strang

Plus Size, XXL-Fashion, Übergrößen: Die Mode für kurvenreiche Frauen hat viele Namen. Allerdings lassen sich dahinter auch sackartige Kleider oder plumpe Haremshosen prima verstecken. Aber was soll frau denn dann am besten tragen?
Hier habe ich zunächst ein paar allgemeine Tipps für gutes Styling!

 

Der erste gute Tipp lautet: Macht euch nicht verrückt! Ich kenne Frauen, die vor ihrem Kleiderschrank standen und geweint haben. Schluss mit den Tränen! Letztlich kommt es doch immer darauf an, was für ein Kopf oben rausguckt und was der zu sagen hat! Und wenn oben nur Müll rauskommt, kann das Outfit noch so toll sein, es wird nicht mehr wirken. Also bitte entspannt bleiben (und ja, ich weiß: Leichter gesagt als getan).

 

Betont eure Schokoladenseite! Viele kurvenreiche Frauen haben ein tolles Dekolletee. Das sollten sie betonen und nicht verstecken! Gut geeignet sind tief ausgeschnittene Tops und Kleider. Die dürfen auch gerne mal enger geschnitten sein, vielleicht tragt ihr eine transparente Bluse dazu, die eure Figur umspielt. Die Oberteile sollten jedoch noch genug Raum lassen, dass sich kleine Pölsterchen verstecken lassen. Aber auf keinen Fall solltet ihr in Sack-Kleider steigen – es sei denn, ihr plant einen Fernsehabend auf dem eigenen Sofa.

 

Lange Linien strecken die Figur. Das heißt: Oberteile sollten bis zum Po gehen und am besten lange Ärmel haben. Hosen sollten lang genug sein, dass sie bis auf die Schuhe fallen, das verlängert das Bein. Auch ein langer Rock kann die Figur optisch strecken. Lange Ketten sind ebenfalls besser geeignet als kurze und sehen sowieso viel lässiger aus.

 

Schwarz macht schlank. Es ist tatsächlich so, dass dunkle Farbtöne die Figur eher dünner wirken lassen, helle Farben tragen dagegen auf. Schwarz schluckt alle anderen Farben und wirft deshalb keinen Schatten. Und wo kein Schatten, da auch keine Speckröllchen! Es muss ja nicht ein komplett schwarzes Outfit sein. Generell solltet ihr eher einfarbige Kleidung wählen, die leicht den Körper umspielt.

 

Günstig für viele Figurtypen ist der Empire-Schnitt und eignet sich für viele Frauen. Durch die hohe Taillennaht direkt unter der Brust wird das Dekolletee hervorgehoben und die Taille (oft Problemzone Nummer eins) wird locker umspielt. Am besten mixt ihr weite und enge Kleidung. Tragt bitte niemals ein enges Shirt zu einer engen Hose, oder große Pullis zur weiten Schlabberhose. Versucht nicht, eure (vermeintlichen) Schwächen mit zu großer oder zu bunter Kleidung zu überspielen: Das Auge guckt immer da hin, wo es etwas zu sehen gibt!

 

Tragt Kleidung, in der ihr euch wohlfühlt. Tatsächlich färbt Kleidung, die einem gut gefällt, auf das Gemüt ab. Natürlich sind weiche bequeme Kleidungsstücke besser geeignet als zum Beispiel hartes Leinen. Aber in erster Linie sollte man sich in seinem Outfit rundum gut fühlen und sich nicht verkleiden. Es geht darum, echt zu sein: Dann strahlt ihr auch nach außen, unabhängig davon, ob ihr irgendeinem Schönheitsideal entsprecht.

 

Liebt euch selbst ein bisschen! Findet ihr euch zu dick, zu groß, zu klein, hässlich, ungeliebt? Dann seid ihr nicht alleine! An vielen Frauen nagt der Selbstzweifel, wir sind dazu noch unsere schärfsten Kritiker. Wir streben nach Perfektion, und was nicht passt, wird passend gemacht. Schönheits-Chirurgen verdienen sich eine goldene Nase – und trotzdem sind wir unzufrieden. Damit muss aber auch mal Schluss sein! Ich habe schon wirklich alte und hässliche Männer erlebt, die sich unwiderstehlich fanden. Das würde einer Frau wohl nicht passieren – aber vielleicht können wir da wirklich mal was von den Männern lernen.

 

Fangt doch am besten gleich mal damit an: Macht euch selbst ein kleines Geschenk und belohnt euch dafür, dass ihr einzigartig seid. Seid stolz darauf, was ihr alles geschafft und gemeistert habt.

 

Ich meine das wirklich ernst! Seid heute mal nett zu euch selbst!

 

Ich kaufe mir gleich Blumen......

 

 

 

Foto: Jutta Rogge-Strang
Foto: Jutta Rogge-Strang

Und da sind sie auch schon - mir war heute nach Orange...!
Euch allen einen tollen Tag!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Dany (Montag, 31 März 2014 22:27)

    Sehr gut!

  • #2

    Fina (Dienstag, 01 April 2014 11:10)

    Ich persönlich finde ja, dass kurvige oder auch mollige Frauen sehr viel mehr Mut zu eng anliegdender Kleidung zeigen sollten. Warum die Figur nicht akzentuieren anstatt sie unter weiten Hüllen vermeintlich zu verstecken? Oft lässt der Kaftan-Look den Körper erst richtig mächtig wirken, während z. B. ein Kleid aus angenehmem Material mit Strechanteil der Figur eine gute Form gibt. Traut euch mal - und wenn es zunächst nur in der Umkleidekabine ist.

  • #3

    Susi / Aalen (Donnerstag, 03 April 2014 12:38)

    weg mit dem ollen schwarz!! draussen lacht die sonne und ich habe lust auf faaaaaaaaaaaarben. mein neuer schal ist knatschquietsch gelb mit lila und grünen punkten. hammer.
    weiss der blog eigentlich welche sonnenbrillen jetzt so richtig angesagt sind?

Connect with me:

Big in Berlin!

Modehauptstadt Berlin: Kein Wunder, dass man hier immer wieder tolle Beispiele dafür findet, dass man auch in Plus Size super aussehen kann.

Aber woher nehmen....?
Ich suche für euch nach tollen Styles und Outfits in Plus Size, stelle euch neue XXL-Kollektionen vor und checke Online-Shops mit coolen Outfits in großen Größen. Dazu gibt's aktuelle News, Tipps, Tricks und Interviews.

Auswählen, bestellen und anziehen müsst ihr die Mode dann nur noch selber - und dann kann's rund gehen!