Fräulein Kurvig 2015 kommt aus Düsseldorf

Copyright alle Fotos: Jutta Rogge-Strang
Copyright alle Fotos: Jutta Rogge-Strang

"Fräulein Kurvig 2015" kommt aus Düsseldorf: Laura Goymann (30, zweite von links) hat Deutschlands schönste Kurven. Im Resonanzwerk in Oberhausen suchte Organisatorin Melanie Hauptmanns am 22. August schon zum zweiten Mal ihr „Fräulein Kurvig“ und Laura setzte sich im festlichen Finale gegen ihre 11 Mitbewerberinnen durch. Auf Platz zwei landete Zoi Ntampaki (links), auf Platz drei kam Sarah Stoll (rechts), und alle drei Gewinnerinnen erhalten einen Model-Vertrag mit der Agentur MOS.


Laura Goymann (hier mit Jurorin Käthe Köstlich) brach nach ihrem Sieg regelrecht in Freudentränen aus. Kurze Zeit später hatte sie sich gefasst: „Es geht mir sehr gut, die Anspannung ist abgefallen und jetzt kann der Abend richtig losgehen! Wir hatten eine tolle Show, alles hat geklappt, die Mädels haben an alles gedacht und wir haben als Team super funktioniert, das war ein ganz toller Abend."

 

 

Laura (Konfektionsgröße 44/46) legte am Finalabend einen professionellen Model-Walk auf den Laufsteg: „Das Gehen auf dem Laufsteg habe ich schon seit Jahren geübt und das liegt mir einfach. Ich habe auch schon einige Fotoshootings gemacht, das macht Spaß und ist ein tolles Hobby. Aber dass ich am Ende gewinne, ist natürlich unglaublich." Zum Glück hat Laura, die in einer Rechtsanwaltskanzlei arbeitet, eine großzügige Chefin: „Sie hat mich bei der Fräulein Kurvig-Wahl heute unterstützt und ich habe jetzt die tolle Chance, beides miteinander zu verbinden." Herzlichen Glückwunsch!

 

Alle 12 Kandidatinnen der Fräulein-Kurvig-Wahl im Video

Besondere Aufmerksamkeit bekam Organisatorin Melanie Hauptmanns im Vorfeld allerdings auch mit der Vergabe ihres neuen Preises „Die gläserne Kurve", mit der Designer Harald Glööckler ausgezeichnet wurde. „Harald Glööckler schafft es seit vielen Jahren , die Herzen der Frauen mit Kurven im Sturm zu erobern und ihnen Mut zu machen, sie selbst zu sein und sich selbst treu zu bleiben", so die Begründung. Harald Glööckler konnte zwar nicht am Abend dabei sein, schickte aber per Video eine Grußbotschaft: „Es ist ein tolles Gefühl, Kurvenbotschafter zu sein. Ich werde weiterhin alles dafür tun, dass sich jede Frau wie eine Prinzessin fühlt. Genießen Sie das Leben, machen Sie es sich schön und lassen Sie es sich gutgehen!"

 

Aber es ging am Finalabend nicht nur um Harald Glööckler und die zwölf Finalistinnen, sondern auch um Mode. Designerin Mirella Talaga aus Hamburg steht für bunte fröhliche Farben auch in großen Größen: „Ich designe schon seit zwanzig Jahren Kleidung für mich selber und bin unzählige Male angesprochen worden, weil meine Kreationen so ungewöhnlich sind. Ich finde, es muss nicht immer nur Schwarz sein, es darf auch Farbe sein! Die Frauen können in den unterschiedlichsten Größen bunte Kleidung tragen. Meine Jacken habe ich schon bis Größe 64 hergestellt."

 

Das war die Show von Big Dress - Mirella Talaga:

Für Melanie Hauptmanns war aber nicht nur weibliche Unterstützung vor Ort. Moderator und Comedian Oliver Beerhenke saß neben Benjamin Boyce in der prominenten Jury: „Geld, Gold ein sorgenfreies Leben waren unter anderem die Gründe, als Jurymitglied hier mitzumachen. Aber tatsächlich geht es mir auf den Keks, wenn ich immer höre, du bist nur perfekt, wenn du ein bestimmtes Gewicht hast, egal ob Männlein oder Weiblein. Die Gewinnerin Laura hat eine wahnsinnig positive Ausstrahlung und ein tolles Lachen, viel Energie, das finde ich ganz toll."

 

Begeistert von Gewinnerin Laura war auch Melanie Hauptmanns: „Ich finde die Gewinnerin Laura entzückend! Aber ich finde alle drei toll. Ich hätte es jeder einzelnen gegönnt und jeder einzeln zugetraut zu gewinnen. Bei keiner der zwölf Mädchen hätte ich Bauchschmerzen gehabt, dass sie uns jetzt ein Jahr vertreten wird!" Denn gesucht hat Melanie Hauptmanns kein Plussize-Model, sondern ein kurviges IT-Girl ab Konfektionsgröße 42: „Da bin ich stolz drauf: Es gibt keinen anderen Wettbewerb, bei dem auch kleine Mädchen mitmachen können. Bei uns gibt es Große, Kleine, Dicke, Dünne, und alle dürfen mitmachen!"

 

Jutta Rogge-Strang (in Yoek) und Melanie Hauptmanns
Jutta Rogge-Strang (in Yoek) und Melanie Hauptmanns

Alle zwölf Finalistinnen präsentierten Kollektionen von No Secret, Yoek, Kj Brand und Dynasty Abendmode auf dem Laufsteg:

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sarah (Mittwoch, 26 August 2015 17:29)

    Toller Bericht, klasse Veranstaltung! :) Ich finde es super, dass bei Fräulein Kurvig jeder ab Gr. 42 mitmachen kann, egal ob klein oder auch groß -die richtig Großen werden nämlich sonst auch immer ausgeschlossen ;)

  • #2

    Olivia (Samstag, 05 September 2015 12:38)

    Sieht nach einer menge Spaß aus!!! Glückwunsch an Laura. Sie sieht toll aus und hat es echt verdient!

Connect with me:

Big in Berlin!

Modehauptstadt Berlin: Kein Wunder, dass man hier immer wieder tolle Beispiele dafür findet, dass man auch in Plus Size super aussehen kann.

Aber woher nehmen....?
Ich suche für euch nach tollen Styles und Outfits in Plus Size, stelle euch neue XXL-Kollektionen vor und checke Online-Shops mit coolen Outfits in großen Größen. Dazu gibt's aktuelle News, Tipps, Tricks und Interviews.

Auswählen, bestellen und anziehen müsst ihr die Mode dann nur noch selber - und dann kann's rund gehen!